Die klassische Massage wird bei Verspannungen, Verhärtungen und Erkrankung des Bewegungsapparates angewendet.


Wirkt in folgender Weise auf den Körper:

Steigerung der Durchblutung, Entspannung der Muskulatur, Schmerzlinderung, Einwirken auf innere Organe über den Reflex- bogen, Stressreduktion, positive Beeinflussung des vegetativen Nervensystem.


Wann darf NICHT massiert werde – gilt für alle Therapien

  • bei akuten Entzündungen
  • grippalen Infekten
  • frischen Impfungen