Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) wurde vom amerikanischen Arzt und Osteopathen Dr. Stephan Typaldos entwickelt und ist eine spezielle Betrachtungsweise körperlicher Beschwerden, wie zum Beispiel Schmerzen und Bewegunseinschränkungen. Diese Probleme werden auf spezifische Verformungen oder Verdrehungen (Distorsionen) des Bindegewebes (Faszien) zurückgeführt.

Wichtig für die FDM-Therapie ist die Arbeit am und mit dem Menschen.
Hier steht die Schmerzbeschreibung des Patienten im Vordergrund und auf
eine schulmedizinische
Bevormundung wird gänzlich verzichtet.

Die Diagnose im FDM beruht im Wesentlichen auf folgenden Komponenten:

  • Gestik des Patienten
  • Anamnese (subjektive Beschwerden, Verlauf der Erkrankung, Ursache und Unfallmechanismus)
  • Untersuchung (Mobilisationstest, Provokation und Palpation)


Wie wird behandelt und wie wirkt das FDM Modell?

Direkt nach und abhängig von der Diagnose, mit spezifischen Tests und vertiefenden Fragen, wird mit FDM Grifftechniken gezielt behandelt. Diese Handgriffe können und werden mitunter schmerzhaft
sein, der Patient hat aber sofort das Gefühl, dass direkt an seinem Problem gearbeitet wird und sich die Blockaden auflösen.


Welche Vorteile hat das FDM-Modell gegenüber anderen Therapieansätzen?

In der Regel wird sofort das Problem erkannt und die Therapie wirkt sofort: Der Patient fühlt sich gelöst, die Beweglichkeit verbessert sich und die Belastbarkeit nimmt zu. Bei sportlichen Patienten zeigt sich der Effekt, dass sie ihren Sport schnell wieder aufnehmen können und keine Trainingspause notwendig ist. Auch bei schwangeren Frauen, die Medikament gar nicht oder nur im geringen Umfang einnehmen können, kann das FDM Modell während der Schwangerschaft schmerzreduzierend wirken. Bei chronischen Beschwerden, also Beschwerden die schon über einen längern Zeitraum da sind, ist die Behandlung etwas ausgedehnter. D.h. die chronischen Beschwerden werden als erstes wieder akut gemacht um Sie nach einigen Tagen auszuheilen. In dieser Phase begleiten einen die Schmerzen den ganzen Tag, nicht abschrecken lassen denn das Resultat ist ja eine völlige Schmerzfreiheit.